Ein lockerer Aufgalopp

1Herren

Hinrundenspiel Nr. 1

Spielort: Kiesbarg-Arena

Gegner: Grün-Weiß Harburg 1

Da wir uns vor der Saison dazu entschieden hatten, die Heimspiele der 1. und 2. Herrenmannschaft in diesem Jahr zu koppeln, erwartete uns am ersten Spieltag gleich ein Doppel-Heimspieltag. Höchste Zeit also, die Kiesbarg-Arena in die Kiesbarg-Hölle umzufunktionieren! Der Verband legt uns dabei nahe, nicht nur einzelne Mannschaften, sondern gleich jeweils eine ganze Delegation des Gästevereins abzufertigen, denn beide Mannschaften trafen auf eine Vertretung von Grün-Weiß Harburg und auch in Zukunft werden wir häufig Kontrahenten des gleichen Vereins begrüßen …

Leider reisten unsere Gäste dann doch arg ersatzgeschwächt (ohne 2-4) zum Derby an und wir rechneten uns gute Chancen aus, erfolgreich in die neue Saison zu starten. Hendrik, der gesundheitlich etwas angeschlagen in die Partie ging, gab nach kurzem Einspielen Entwarnung und so fanden sich alle Stammspieler in der „Starting Six“. Nach einigem Chaos um Plattenaufbau (wie macht man das eigentlich bei so einem Doppelspieltag?), Platten (denn eine wies eine besonders interessante Wölbung in Richtung Netz auf) und Netze (eines der Wettkampfnetze war gerissen) begrüßte Kapitän Paul unsere Gäste trotzdem einigermaßen pünktlich und wir starteten in die Doppel.

Vorgestellt hatten wir uns den Start dann aber doch etwas anders. In allen drei Doppelbegegnungen hatten wir große Probleme, haderten mit unserem Spiel und mussten in den fünften Satz – ist die Erste noch in den Sommerferien? Glücklicherweise konnten Vinc und ich gegen das gegnerische Doppel 1 und Robin und Sturzi im Doppel 3 einen 1:2-Satzrückstand jeweils noch einen Sieg ummünzen und so schlug sich unser Fehlstart trotz der überraschenden Niederlage unseres hochgehandelten Spitzendoppels Morris/Hendrik nicht ganz so stark im Ergebnis nieder. 2:1 – Mund abwischen, weitermachen/aufwachen!

In weiteren gestaltete sich der Spielverlauf dann zum Glück jedoch nicht mehr ansatzweise so spannend. Morris musste gegen Basti in den fünften Satz, agierte in diesem aber konzentriert und ließ hier nichts mehr anbrennen. In der Folge konnte auch alle anderen ihren Beitrag leisten und wir legten einen blitzsaubere erste Einzelrunde mit sechs Punkten hin. Und so lag es wiederum an Morris, im Spitzeneinzel bereits für den neunten Punkt zu sorgen und uns einen Kantersieg und dazu möglicherweise sogar die Tabellenführung zu sichern. Gegen Tom entwickelte sich eine enge Partie mit vielen Konter/Block-Rallies, die Morris mit 11:8 im fünften Satz zu unseren Gunsten entschied.

Endstand: Fischbek – Harburg 9:1

Fazit: Aufgrund der Personalnot unserer Gäste muss man an dieser Stelle wohl eher von einem leichten Anschwitzen für die kommenden Aufgaben sprechen. Trotzdem haben alle bewiesen, dass sie in der Sommerpause nicht eingerostet sind und für Punkte sorgen können. Bereits am kommenden Montag geht es weiter mit einem vorverlegten Auswärtsspiel beim E T V. Hier treffen wir auf eine neue Mannschaft und wollen auch auswärts punkten.

Schrieb den ersten Bericht der Saison in aller Frühe, weil er gleich das ganze Wochenende in der Halle steht: Phil


Die Zuschauerzahl präsentiert von der p+b Service GmbH: 14

100px tvf logo sw transTabellenplatz? Gleich mal Ansage - 1.

Geht da was nach oben? Wir müssen den Platz ja nur halten ... ;-)

Wo waren wir nach dem Spiel? In der VIP-Lounge bei Öz Urfa

Wer machte hier zwei Grillplatten für alle klar? "Stammkundin" Hannah

Wer ging auf dem Weg zum und nach dem Essen gleich mehrfach verloren? Michi

pb logo

Wer war angesichts so vieler Menschen in der Halle sichtlich überrascht? Der neue Nachtwächter

Und nächste Woche? Montag @ E T V