head

 

Pressemitteilung

 

Fischbeks Handballer engagieren sich für NDR-Spendenaktion

(Neugraben-Fischbek) Auch in diesem Jahr startet der Norddeutsche Rundfunk (NDR) wieder seinen Spendenmarathon zugunsten der Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Dieses Jahr beteiligt sich auch die Handballabteilung des TV Fischbek (TVF) im Rahmen des letzten Heimspiel des Jahres von den Oberligahandballern.
Vom 2. bis 13. Dezember sammelt der NDR wieder Spenden für den guten Zweck. Dieses Jahr geht es rund um das Thema Krebs für Betroffene und Angehörige. Wenn die Oberligaherren vom TVF am Samstag, den 7. Dezember ihr letztes Heimspiel des Jahres haben, wird die Handballabteilung des Vereins die Aktion so gut wie möglich unterstützen.
Organisiert wird der Spendenabend von Spartenleiter Torsten Wulf und Holger Denecke, der die Öffentlichkeitsarbeit für die ersten Herren macht. „Eigentlich haben wir uns schon Ende letzten Jahres dazu entschlossen, den NDR zu unterstützen“, so Wulf. „Da war die Spendenaktion gerade vorbei“.
Vor ein paar Monaten haben die beiden schon mal langsam angefangen, Spenden von Firmen für eine Tombola zu erhalten. Die richtig intensive Spendensuche läuft seit gut einem Monat. „Wir haben von vielen Firmen eine tolle Unterstützung bekommen“, ist Wulf zufrieden. „Da ist alles dabei: von ein paar einfachen Werbegeschenken über tolle Sachpreise bis hin zu Gutscheinen“. Außerdem haben die beiden ein paar Hauptpreise bekommen, die sie bis zur Gewinnausgabe absolut für sich behalten.
Am 7. Dezember startet vor dem Spiel der ersten Herren gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg bereits um 15:30 Uhr das Spiel der ersten Damen gegen die zweite Mannschaft der HT Norderstedt. Sobald das Spiel vorbei ist (ungefähr zwischen 16:50 und 17:00 Uhr), startet der Verkauf der Lose. Um einen der über 100 Preise gewinnen zu können, müssen die Besucher pro Los 3 Euro bezahlen. „In Anbetracht der Preise, die wir ausgeben können, sind 3 Euro ein guter Wert“, so Wulf.
Um ein großes Chaos bei der Gewinnabholung zu vermeiden, wird die Ausgabe auf drei Zeiten aufgeteilt. Die erste Möglichkeit, die Gewinne abzuholen, ist eine Viertelstunde vor Spielbeginn der ersten Herren von 17:45 Uhr bis 18 Uhr. Die zweite Ausgabezeit wird die zehnminütige Halbzeitpause sein. Wer das große Glück hat, einen der Hauptpreise zu gewinnen, muss sich noch bis nach dem Spiel gedulden.
Zusätzlich können die Besucher des Spiels noch gegen eine freiwillige Spende selbstgebackene Kekse und Kuchen genießen. Hierfür haben sich Leute sowohl aus dem Erwachsenen- und Jugendbereich als auch aus dem Umfeld der Abteilung gefunden.

Doch die Handballabteilung macht diese Aktion, deren kompletter Erlös an die Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ geht, nicht einfach nur so. Wulf erzählt: „Wir haben schon rechtzeitig den NDR angeschrieben und darüber informiert, dass wir diesen Spendenabend machen wollen“.
Und der NDR reagierte. Vor allem Denecke war immer wieder mit ihm in Kontakt, um alles gut für die Spendenaktion des TVF abstimmen zu können.
Der NDR signalisierte von Anfang an eine aktive Mitarbeit und Mitgestaltung. So waren bereits zwei Mitarbeiter von NDR 90,3 vorzeitig in der Arena und haben ein paar Interviews aufgezeichnet, die ab dem 2. Dezember im Radio ausgestrahlt werden. Auch auf der eigenen Internetpräsenz ist der Spendenabend des TVF dann einzusehen. Am 7. Dezember wird der NDR auch in der Arena Süderelbe dabei sein. NDR 90,3-Moderatorin Maren Bockholdt wird dann auch für ein paar Moderationen anwesend sein.
Viele anstrengende Wochen liegen nun hinter Wulf und Denecke und am Ende hoffen sie nur auf eins: eine prall gefüllte Arena Süderelbe, damit möglichst viele Besucher die Lose kaufen und spenden.

torstenundholger

Torsten Wulf (links) und Holger Denecke sind die Köpfe der Fischbeker Spendenaktion

 

 bockhold

NDR 90,3-Moderatorin Maren Bockholdt kommt in die Arena Süderelbe

 

Neujahrsfeier unserer Line Dancer

Neujahrsfeier unserer Line Dancer

Am Freitag, dem 10. Januar 2020 fand die Neujahrsfeier unserer Line Dancer, den Hot Scuffs, statt. Mit dabei waren ungefähr 40 Tänzer aus 4 verschiedenen Gruppen, der insgesamt
50 Line Dance-Mitglieder des TV Fischbek.

Wer sich jetzt fragt, was Line Dance überhaupt ist, für den folgt eine kurze Erklärung.
„Line Dance ist eine Tanzform, bei der in Reihen und Linien getanzt wird. Wir tanzen vor-, neben- und hintereinander. Die Tänze sind choreografiert, sodass alle Line Dancer, egal von wo sie kommen, den gleichen Tanz können. Hauptsächlich tanzen wir zu Country Musik, aber auch zu modernen Pop-Liedern.“ - so Gudrun Regge, Trainerin der Line Dance Abteilung.

Weiterlesen ...

NDR Spendenaktion

head

 

Pressemitteilung

 

Fischbeks Handballer engagieren sich für NDR-Spendenaktion

(Neugraben-Fischbek) Auch in diesem Jahr startet der Norddeutsche Rundfunk (NDR) wieder seinen Spendenmarathon zugunsten der Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Dieses Jahr beteiligt sich auch die Handballabteilung des TV Fischbek (TVF) im Rahmen des letzten Heimspiel des Jahres von den Oberligahandballern.
Vom 2. bis 13. Dezember sammelt der NDR wieder Spenden für den guten Zweck. Dieses Jahr geht es rund um das Thema Krebs für Betroffene und Angehörige. Wenn die Oberligaherren vom TVF am Samstag, den 7. Dezember ihr letztes Heimspiel des Jahres haben, wird die Handballabteilung des Vereins die Aktion so gut wie möglich unterstützen.
Organisiert wird der Spendenabend von Spartenleiter Torsten Wulf und Holger Denecke, der die Öffentlichkeitsarbeit für die ersten Herren macht. „Eigentlich haben wir uns schon Ende letzten Jahres dazu entschlossen, den NDR zu unterstützen“, so Wulf. „Da war die Spendenaktion gerade vorbei“.
Vor ein paar Monaten haben die beiden schon mal langsam angefangen, Spenden von Firmen für eine Tombola zu erhalten. Die richtig intensive Spendensuche läuft seit gut einem Monat. „Wir haben von vielen Firmen eine tolle Unterstützung bekommen“, ist Wulf zufrieden. „Da ist alles dabei: von ein paar einfachen Werbegeschenken über tolle Sachpreise bis hin zu Gutscheinen“. Außerdem haben die beiden ein paar Hauptpreise bekommen, die sie bis zur Gewinnausgabe absolut für sich behalten.
Am 7. Dezember startet vor dem Spiel der ersten Herren gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg bereits um 15:30 Uhr das Spiel der ersten Damen gegen die zweite Mannschaft der HT Norderstedt. Sobald das Spiel vorbei ist (ungefähr zwischen 16:50 und 17:00 Uhr), startet der Verkauf der Lose. Um einen der über 100 Preise gewinnen zu können, müssen die Besucher pro Los 3 Euro bezahlen. „In Anbetracht der Preise, die wir ausgeben können, sind 3 Euro ein guter Wert“, so Wulf.
Um ein großes Chaos bei der Gewinnabholung zu vermeiden, wird die Ausgabe auf drei Zeiten aufgeteilt. Die erste Möglichkeit, die Gewinne abzuholen, ist eine Viertelstunde vor Spielbeginn der ersten Herren von 17:45 Uhr bis 18 Uhr. Die zweite Ausgabezeit wird die zehnminütige Halbzeitpause sein. Wer das große Glück hat, einen der Hauptpreise zu gewinnen, muss sich noch bis nach dem Spiel gedulden.
Zusätzlich können die Besucher des Spiels noch gegen eine freiwillige Spende selbstgebackene Kekse und Kuchen genießen. Hierfür haben sich Leute sowohl aus dem Erwachsenen- und Jugendbereich als auch aus dem Umfeld der Abteilung gefunden.

Weiterlesen ...

Volleyball beim TVF

Volleyball? Läuft!

Am 10. November 2019 hat sich nach der Abteilungs-Neugründung das erste
Jugendteam des TVF für eine Endrunde der Hamburger Meisterschaften qualifiziert.

Das Team Isra Riad, Lynn Potzahr, Sophia Stabel, Slata Bakulin, Aurora Dobratiqi und
 Darja Frank konnte sich in einer spannenden Gruppe in der Qualifikation der U-14-Mädels durchsetzen.

Das ist besonders bemerkenswert, weil außer Sophia alle
Spielerinnen noch U-13-jährige sind.
Für die Endrunde wird daher gelten:
Dabei sein ist toll, mal sehen, was darüber hinaus noch geht.

U 13 1 2019 2020

Weiterlesen ...

  dosb logoleiste ids 2018 horizontallogo bundes ministerium des innern H100hsb H100BIS 4c 1 H100active cityDosb H100