Allmählich wird es eine schöne Tradition: der Sporttag Inklusiv im Juni auf der Jahnkampfbahn im Hamburger Stadtpark, organisiert in Kooperation mit dem Hamburger Leichtathletik-Verband (HLV) sowie dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg (BRSH).

Trotz drohenden Gewitters und zeitweise leichten Regens machten wir uns mit einer Gruppe von 18  Kindern, Jugendlichen und Erwachsene (darunter 16 geflüchtete Menschen aus der Folgeunterkunft Cuxhavener Straße) am 15.06.19 auf den Weg in den Stadtpark.

Und es gab viel zu sehen und auszuprobieren - das Programm war noch umfangreicher geworden. Vom Langstreckenlauf bis zum Weitsprung standen Prüfer bereit, um die Sportabzeichennormen zu überprüfen.

Unsere Kinder sammelten ihre Laufkarten voller Stempel an den Aktionsständen und verdienten sich so ihre Medaille.

Bereits im April besuchten wir mit 21 Personen (davon 14 Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund) die Schwimmhalle Inselpark in Wilhelmsburg und legten dort die sogenannte Schwimmfertigkeitsprüfung ab.

Ohne die großzügige Zuwendung der Jugendförderung Süderelbe wären diese schönen Veranstaltungen nicht möglich, daher nochmals an dieser Stelle ein großes Dankeschön!


 

hsb H100 BIS 4c 1 H100 integration H100 Dosb H100 logo bundes ministerium des innern H100