Willkommen im Sport - Sportangebote in der ZEA Geutensweg -

20150926 163450 resized img 20150924 wa0001 img 20150926 wa0000

Team „Sport und Spiel“ der Flüchtlingsinitiative "Willkommen in Süderelbe"

Was machen wir, was bieten wir an?

Sport- und Spielangebote für Flüchtlinge im Kindes-, Jugend-, und Erwachsenenalter.

Zusätzlich organisieren wir besondere Aktionen außerhalb der Zentralen Erstaufnahme, z. B. gemeinsames Fußballspielen in der Soccer-Halle oder Besuche von interessanten Sportveranstaltungen in der Umgebung. Und wir kümmern uns darum, dass Familien gemeinsam einige unbeschwerte Stunden erleben können bei besonderen Spiel- und Sportnachmittagen oder jahreszeitlichen Veranstaltungen.

In unserer Laufgruppe (Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bereiten sich regelmäßig Staffelteams auf die Teilnahme am Haspa Marathon vor.

Vereinzelt werden Flüchtlinge bereits zu Sportangeboten im Verein begleitet.

Wir führen regelmäßig Austauschtreffen und Fortbildungen für die Helfenden und Ehrenamtlichen der AG Sport durch.

Wer und wie viele sind wir?

Eine Gruppe sportlich aktiven Fischbekern_innen. Sie setzt sich zusammen aus erfahrenen, lizensierten Übungsleitern_innen mit interkulturellen Zusatzausbildungen aus dem TV Fischbek, aus Nachwuchsbetreuern_innen, Jugendgruppenleitern_innen, Betreuern_innen und Helfern_innen aus allen vier vor Ort ansässigen Sportvereinen.

Was sind die konkreten Angebote für die Flüchtlinge?

Spiel- und Sportangebote wie Seilspringen, Federball, Zähl- ,Farb-, Sprech- und Bewegungsspiele, Fußball, Volleyball, Lauftreff und vieles weitere.

Wann und wo finden diese Angebote statt?

Mit unseren freiwilligen Helfern_innen sind wir regelmäßig Vorort in der Folgeunterkunft "Am Röhricht" :

• Dienstags in der Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr

 

Wer kann mitmachen und wie?

Jede/r, der/die Spaß und Freude an Bewegung, Spiel und sportlichen Aktivitäten hat.

Benötigt werden Helfer_innen zur Betreuung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, aber auch für die Ausgabe der Sportmaterialien, Beaufsichtigung etc.

Die personelle Besetzung kann dabei flexibel und spontan für jeden gestaltet werden, man sollte aber mindestens eine Stunde Zeit mitbringen.

Wer also von den TVF-Mitgliedern Lust hat mit den geflüchteten Menschen zu den genannten Zeiten ein oder zwei gemeinsame Stunden zu verbringen, der meldet sich bitte bei

Angelika Czaplinski (Integrationsbeauftragte)

Mobil 0171-48 39 155 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

img 20150923 wa0005 img 20150924 wa0000 img 20150923 wa0003

 

 

hsb H100 BIS 4c 1 H100 integration H100 Dosb H100 logo bundes ministerium des innern H100